Besitzverhältnisse der Kothsassen des Dorfes „ Dorstadt“ im Zeitraum 1767 – 1907.

Bearbeitet von Werner Baum

Die laufenden Nummern aus der folgenden Tabelle finden Sie in der unten dargestellten Karte des Dorfes Dorstadt. Die Karte zeigt den Ort im Jahre 1846. Kothsassen waren Kleinstbauern, die im Umfeld des Klostergutes gelebt haben.

Die Namen der Besitzer mussten aus datenschutzrechtlichen Gründen leider entfernt werden.

Anmerkung:

Vollspännerhöfe hatten mindestens 4 Pferde.

Halbspännerhöfe hatten mindestens 2 Pferde.

Sattelhöfe waren Höfe mit besonderen Freiheiten. Hier wurden Pferde gewechselt. Sie unterstanden dem Kloster bzw. dem Bischof.